Sie sind hier: Programm Faire Wespe > Wespen erkennen / bestimmen > Kurzkopfwespen > Gemeine Wespe

Gemeine Wespe

Vespula vulgaris

Erkennungsmerkmale

Das Kopfschild (Clypeus) hat i.d.R. einen senkrechten schwarzen Streifen, der unten ankerförmig verbreitert ist. Manchmal kann er jedoch auf Punkte reduziert sein, so dass eine Verwechselung mit der Deutschen Wespe möglich ist. Die Schläfe (seitlich zwischen Auge und Hals) ist schwarz mit zwei, mitunter recht großen, kaum durch Schwarz getrennten, gelben Flecken am Augenrand. Die stirnseitig gelegene Einbuchtung im Facettenauge ist völlig gelb.

Lebensweise

Die Nester werden bevorzugt in Hohlräumen im Erdreich angelegt. Etwa in alten Mäusenestern oder Bauten von Maulwürfen. An Gebäuden kommt es vor, dass das Wespennest dann im Rollladenkasten oder hinter Verschalungen gebaut wird. Bildet große Völker. Je nach Nahrungsangebot können diese Wespennester 10.000 Tiere und mehr enthalten.

Aufdringlichkeit

Durch den Appetit auf Fleisch und süße Lebensmittel wird diese Art, besonders zum Ende der Saison, beim Grillen und an offenen Lebensmitteln im Garten oder auf der Terrasse, lästig. Am Nest aggressiv.

Saison

Etwa April bis November. Meist bis zum ersten Frost zu beobachten.